Lichtbilder

Sommersonnenwende

Am 21.06.21 um genau 5.31 Uhr haben wir im Jahreslauf den Höchsstand erreicht. Wir feiern das Fest der Sommersonnenwende. Längster Tag und kürzeste Nacht. Und doch ist schon die Gegenbewegung mit dabei. Nun nimmt das Licht nicht mehr zu, auch wenn die Tage immer noch lang sind. Gefühlt haben wir den Sommer noch vor uns und doch nimmt das Licht nun schon wieder Stück für Stück wieder ab und zieht sich zurück. Zeit um Innezuhalten, Rückschau zu halten. Was habe ich gesät zu Beginn des Jahres, was trägt schon Früchte, was will weiter gehegt und gepflegt werden und was muss oder darf ich auch loslassen? Was gibt es zu feiern, was zu betrauern? Dieser Tag hat als Gegenpol die Wintersonnenwende und so kann ich mich auch fragen, wo bin ich in meinem Leben in Balance zwischen hell und dunkel, zwischen Licht und Schatten. So pflücke ich die Sonne in mein Herz als Vorrat für die dunklen Tage, im Wissen darum, dass beides dazugehört.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.