Über mich

Wer bin ich und bin ich richtig an dem Platz, an den ich gestellt bin – diese Fragen begleiten mich rückblickend wohl schon fast mein ganzes Leben lang. Immer irgendwie anders als andere, nicht der Norm entsprechend und doch so gerne dazu gehörend wollen. Wer bin ich nun also? Im Hauptberuf Erzieherin im Kindergarten und ansonsten auf dem Weg zu mir selbst. Mal zielstrebig und mutig vorwärtsgehend, doch oft auch zaudernd, zweifelnd und stolpernd folge ich dem Weg, den mein Herz mir zeigt.

Wenn du von mir wissen willst, wo es lang geht, wirst du hier nicht fündig werden. Ich kann keine Aura sehen, bin nicht therapeutisch tätig und zweifle oft selbst, ob ich nicht doch auf dem Holzweg bin, mit dem was ich da tue. Und doch ist da das tiefe Wissen und Erfahren, dass es mehr gibt zwischen Himmel und Erde, als man mit den Augen sehen kann. Hochsensibel Schwingungen und Energien wahrnehmend, mal geerdet und gestärkt davon, mal davon geschüttelt und gerührt, stolpere, gehe, wandle ich durchs Leben.

Durch Höhen und noch mehr durch Tiefen war und ist die Kamera meine treue Begleiterin. Auf diesem Weg kamen immer mehr auch Texte dazu, als Mutmacher für mich selbst und schließlich seit 2020 auch für andere.

Von Herzen gedacht – fürs Herz gemacht möchte ich Fundstückfinderin, Herzmomentesammlerin und Lichtzeichengeberin sein, in dieser so verrückten Zeit und so die Welt ein wenig l(e)ichter machen.

Wenn auch für dich ein Herzens-Fundstück, ein Lichtblick oder eine Ermutigung als Begleitung oder Unterstützung für deinen Weg dabei ist, freut es mich.

Schön, dass du da bist!